Schlagwort: Bremer MusikerBoard

Bremer MusikerBoard – alles neu macht der März

Ziemlich lange gibt es das lokale Musikerforum bereits, damals einfach aus der Laune heraus von einem Freund und mir erstellt, anfangs auf Werbe-Webspace, dann war mir das zu wenig “professionell” und ich mietete bei einem Hoster ein Paket, sodass das Forum endlich mit einer guten Software – es musste das vBulletin sein – zum richtigen Leben erweckt wurde. Es war auch für unsere Ansprüche ein toller Erfolg, es wuchs und wuchs auf über 3000 Mitglieder. Leider gab es auch Unstimmigkeiten, nicht nur unter den Mitgliedern, auch unter Mitglieder und dem Team. Das tut einer kleinen Plattform nicht gut, genauso wenig wie große “Konkurrenz”, Facebook, Instagram etc., dagegen kann man als kleiner Mitbewerber nicht gegen an, es sind einfach auch nicht die Ressourcen vorhanden, personell, technisch, finanziell.

Persönliche Probleme und was das Leben einem sonst noch in den Weg legt ließen das Interesse schwinden, verlagerten sich und so wurde das Forum lange nicht gepflegt. Die verwendete Software war mittlerweile veraltet und hatte den Hersteller gewechselt. Alternativen waren vorhanden, jedoch ist ein Wechsel von einer Software auf die andere nicht immer so einfach….. bis vor ein paar Tagen ich mich endlich mal daran machte und Nägel mit Köpfen her mussten. Ich erwarb aus dem Bauch heraus bei Woltlab deren Produkt und ich habe selten eine so einfache Installation erlebt und nebenbei wurde die Datenbank des vB sauber importiert, dass ich mich heute frage, warum ich so lange damit gewartet habe…

Jetzt heißt es sich einzuarbeiten, Anpassungen vorzunehmen und dann müssten eigentlich nur noch die Mitglieder kommen….. naja, das wird eher schwierig und ich muss der Tatsache ins Auge sehen, dass die Vernetzung auf anderen Plattformen in den vergangenen Jahren immer weiter stattgefunden hat, während das BMB schlief. Auch wenn man liest, welche Datenskandale es bei Facebook gab, dass man dort wie ein Staubsauger die Daten abgreift, um dies in Geld umzusetzen, während es beim BMB nicht mal geschaltete Werbung gibt und alle Kosten, wenn auch überschaubar, die ganzen Jahre von mir getragen wurden, denke ich, dass das Forum nicht zu alter Größe erwachen wird. Vielleicht ist ein Stück Sentimentalität dabei, dass ich es am Leben halte. Oder einfach der Spaß, mal wieder in Webskripte hineinzuschnuppern, Zeit ist ja da und der Webspace auch. Oder etwas von beidem? Egal.

Es ist eben da und für mich besteht keinerlei Druck mir oder irgendwem anders etwas beweisen zu müssen. Es muss kein Erfolg werden, kein Geld erwirtschaften, keine Preise gewinnen, auch wenn alles davon schön wäre.

Also Bremer MusikerBoard, schön, dass es dich gibt, nun erstrahlst du in neuem Glanz.