Mobile Stereo-Recorder

  • Tag!


    Sorry, dass ich mit musikalischen Themen störe; ich hoffe, dass ich Euch mit meiner Frage nicht all zu lange vom Krieg spielen abhalte.


    Wir nehmen im Proberaum sehr gern mal neue Songideen auf, um die Abläufe, Breaks usw. bei der folgenden Probe nicht wieder vergessen zu haben. Für diesen Zweck brauchen wir keinen PC inkl. Software, Interface und allem Kram (soll ja nur ne interne Memo sein) und unser 8-Spur-Recorder ist ebenso überdimensioniert für diese Zwecke. Ich suche also ein Gerät, mit dem ich mittels eines Knopfdrucks etwas aufnehme, was ich dann am heimischen Notebook etwas aufbereiten und dann per eMail an die Band weiterleiten kann. Wie schön, dass es mobile Recorder im Hemdtaschenformat gibt. Blöd nur, dass die z.B. bei Thomann allesamt mit glorreichen Soundbeispielen glänzen (sogar die für 57 Euro) und in den Bewertungen aber von Übersteuern, Kratzen, Rauschen, -20dB und ähnlichen Unannehmlichkeiten die Rede ist. Kommen wir also zu meiner Frage:


    kennt irgendwer von Euch ein Gerät, dass bei geringem Preis (<100 euro gibt es einige) zu gebrauchen ist? Wie gesagt, wir haben keinen hohen Anspruch (wie das bei uns seit 7 Jahren nun mal so ist) und wollen nur mal fix was "festhalten". Geht da was?


    Danke im Voraus für etwaige Hilfe.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo Micha
    Wir machen sowas grundsätzlich mit unserem Zoom H2 (leider etwas über 150€ neu)
    Einfacher gehts nimmer - das Teil steckt auf einem normalen Mikrostativ (wahlweise mit Batterien oder Netzteil) nimmt mit eingebauten Mikro´s auf (wahlweise mit zwei oder vier Mikro´s) und speichert die Daten als Mp3 (diverse wählbare Kompressionsvarianten) oder auch als Wav Dateinen auf einer handelsüblichen SD-Karte ab. Die Aufnahme wird automatisch ausgesteuert, dabei kann mittels eines Schalters die Empfindlichkeit eingestellt werden (macht man einmalig).
    Aufnehmen wollen -> einschalten, Aufnahmetaste drücken, fertig.
    Auf die SD Karte mit 1 GB passen etwa 4 Stunden mp3 (192 Bit) oder 1,5 WAV Datei.
    Die Aufnahmen klönnen natürlich auch nachbearbeitet werden, aber wer will das schon :)
    Die Quali der Aufnahmen ist erstaunlich gut und differenziert, für deine Zwecke auf jeden Fall sehr gut!
    Wir haben übrigens auch schon ganze Gigs mitgeschnitten.
    Du kannst es dir auch gern ansehen / austesten wenn du dir das Teil abholst.



  • ...fast alles gesagt.
    ihr habt ja auch nen draht dahin , also empfehle ich mal den digi-audio-recorder DPR-2002 von monacor. unter € 75.-
    neben allen funktionen des zoom H2 (der zoom H4 kann alles(!), kostet aber richtich) kannst andere micros anschließen, und auto-level auch ausschalten ; die automatik ist bei vielen geräten zu langsam.


    kannst Du auch als mastermaschine hinter ein mischpult hängen.
    akzeptiert sd-card bis 8 GB (zoom: 32 GB)
    natürlich usb 2.0 - ebenso interface-funktion.


    ich halte -für Eure angepeilten zwecke- aber jedenfalls gewisses grundrauschen für vernachlässigbar. jedoch knacksen dürften übersteuerungen sein. einmal richtig ausgelotet ist das weg.


  • Wir machen sowas grundsätzlich mit unserem Zoom H2
    Einfacher gehts nimmer -


    Volle Zustimmung. Bei uns hängt das Teil in 2 m Höhe von der Decke runter, dann brauchts nichmal Platz.


    Gerade eben geguckt: 4 Tage vor Ablauf steht das Gebrachtgebot in der Bucht bei 113,- Euronen. Die wissen warum ....


    Viele Grüße
    landmesser

    ... der sich die rechte Socke mit der Zange anzieht ...

  • Unser Bassist hat sich mal das Thoman Teil von Swis Sonic für damals 100 € gekauft.
    Absolut unbrauchbare Ergebnisse-erschreckend grottig das Teil-


    H2 oder wie in unserem Fall gleich das R 16 !

    • Offizieller Beitrag


    nur zur Ergänzung -
    Zoom H2 = ebenfalls externes Mik anschließbar, auto-level in 3 Stufen, interface-Funktion, USB 2 ....
    Ich nehme die SD Karte einfach mit nach Hause und schiebe die Dateien dann auf den Server von dem sich alle anderen diese wieder runterladen (per Link)

  • dem ist nichts hinzuzufügen.


    bei stereo-recordern macht zoom so leicht niemand was vor (also in der preisklasse zumindest).


    ich an deiner stelle würde mich mal an den kleinsten vertreter der familie halten. dem z1. das kostet 99€ neu und hat ebenfalls die bewährte zoom technik.


    gruß
    christoph

  • Ich arbeite seit eineinhalb Jahren mit dem Zoom H2 und kann das gerät nur empfehlen. Einfach zu handhaben.
    Nimmt super auf, egal ob akustisch oder ganz laut.
    Solltest Du unbedingt testen...:secret:

    Liebe Grüße
    Holger

  • Ich danke Euch allen für die Antworten. So soll es dann wohl ein Zoom werden. Je nachdem, was uns der Verkauf des 8-Spur-Recorders bringt, vielleicht auch das H2.


    DANKE!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!