Ibanez AEG10NE mit Stahlsaiten?

  • Moin beisammen,


    ich habe die Ibanez AEG10NE und bin mit dieser super zufrieden.
    Weil ich gerade diese Gitarre für jemanden suchen wollte, habe ich AEG10 beim Thomann reingehackt, und habe dabei diese Gitarre gefunden: AEG 10E


    Wie man sieht, sehen sich die beiden schon sehr ähnlich. Ein Blick auf die Ibanez Seite hat mir, denn noch weitere Modelle gezeigt: Produktgruppe Ibanez


    Im Thementitel stehts bereits. Abgesehen vom Headstock und einer etwas anderen Bridge sind die Gitarren identisch.
    Das heißt, dass meine "Nylongitarre" auch einen Halsstab hat.
    Daher meine Frage, ob ich auf meine (AEG10NE) auch Stahlsaiten montieren könnte?


    Wie unterscheiden sich die beiden Bridges in den Punkten Zugbelastbarkeit und Festigkeit? Natürlich abgesehen vom "Stöpselprinziep"; aber die Saite mit Ball-End würde ja auch in der Nylon-Bridge halten.


    Gibt es vllt. extra Saiten die für einer niedrigere Zugspannung ausgelegt sind?


    Gruß aus Hb-Nord
    Ax3l

    Brennholzverleiher
    und nun:
    Mischpultsolo! *fiiiiieeeeep*

    2 Mal editiert, zuletzt von Ax3l_S ()

    • Offizieller Beitrag

    Laß das mal nach mit den Stahlsaiten auf solch einer Gitarre ! Die sind dafür nicht ausgelegt. Ich will da nicht ins Detail gehen, aber wenn es denn sein soll gibts reichlich Angebote in Sachen Dreadnut`s Jumbo`s etc.

  • Moin,


    danke für dein Feedback, jedoch muss ich dich fragen, ob du mein Posting überhaupt gelesen hast?


    Es gibt die gleiche Gitarre, (Korpus, Decke, Hals) auch mit Stahlsaiten. Das einzige was sich ändert, ist der Headstock wegen der Mechaniken und die Bridge (andere Form, kp ob noch weitere Änderungen).


    Die Aussage, dass meine Gitarre dafür nicht ausgelegt sei, finde ich also recht interessant.


    Geh mal bitte ins Detail unter verwendung der oben angebenen Fakten. (Stab im Hals, etc...)


    3L

    Brennholzverleiher
    und nun:
    Mischpultsolo! *fiiiiieeeeep*

    • Offizieller Beitrag

    Stahlsaiten "graben" sich ziemlich schnell in den Kunsstoff der Fensterkopfplatte. Die Decke dürfte auch recht schnell nachgeben und sich wölben. Außerdem ist der Steg ungeeignet für Stahlsaiten.....Nylonsaiten werden dabei quasi verknotet......

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!