Beiträge von Supernichts

    Moin!


    Tjoah, das Wesentliche steht ja schon in der Betreffzeile, gibts hier jemanden, der Erfahrungen mit Presonus Studio One Artist hat?


    Ich halte damit meine Ideen fest, komme aber an manchen Punkten nicht mehr weiter. Da wär es nice, jemanden zu kennen, den man gegen ein paar Pullen Hopfenerfrischung um Rat fragen kann.


    Greetz,
    Dennis

    Vielen Dank für Eure Posts.


    Ich habe die Garageband-App auf dem iPad. Damit kann man auch durchaus abends oder im Hotel mal Ideen festhalten, von einer "richtigen" DAW ist es dennoch weit entfernt. Aber ich habe immerhin schon komplette Songs drauf hinbekommen, bin also nicht ganz talentfrei ;)


    Mein Wunsch wäre es, radiotaugliche Aufnahmen von 3-5 Min. langen Songs hinzubekommen. Gitarre und Bass spiele ich selbst, der entscheidende Punkt sind sicherlich die Drums, denn die müssten programmierbar sein. Und da kommt imho nur Cubase in Frage, da sowas bei Audacity & Co. nicht funzt. Lasse mich aber gern korrigieren.


    Das Keys-Sonderheft werde ich mir wohl bestellen.


    Und Baumi, Deinen Mac brauch ich nicht! :)

    [I]Hi @Ingo.


    Danke für den Tipp. Ich hatte bereits versucht, mit youtube was zu werden, allerdings funktionierte das idR nur bis zu dem Punkt, an dem ich eine Frage hatte/etwas nicht funktionierte/etwas abweichend war.


    Ich bin kein guter Autodidakt und ein Cubase-Erfahrener aus HH meinte, dass man das, was ich damit vorhabe, am besten gelernt werden kann, wenn man mal gemeinsam einen Song aufnimmt. Möglicherweise reicht das bei mir ja schon.


    Das Sonderheft bestell ich mir mal. Es sei denn, Du kennst eine Recording-DAW, die Garageband ähnelt.

    Moin!


    Ich mach´s kurz - wer kann mir Cubase beibringen?


    Ich besitze einen XP-PC, Cubase LE4, ein tc electronic Desktop Konnekt 6 und eine Freeversion von guitar rig.
    Leider gelingt mir das Reinfummeln nicht wirklich und so suche ich nach einem netten Menschen, der mich mal während einer seiner Recordingsessions zuschauen lässt.


    Bin mobil, HB oder DEL wäre optimal.


    Besten Dank im Voraus,


    Dennis

    HI Nordi!


    Ich brauche genau das o.g. Kabel. Hab mir ein Billigding MIDI-USB bei ebay gezogen, das wird aber von meinem Equipment nicht erkannt. Andere Nutzer des TC Electronic Nova Systems haben bestätigt, dass es NUR mit DIESEM Kabel klappt. :beiss:


    Danke schonmal für Deine Antwort! :danke:


    VG,
    Dennis

    Hallo!


    Gibt es einen netten Menschen da draußen, der mir für ein einmaliges Update meines TC Electronic Nova Systems das o.g. Kabel LEIHT?


    Holen und Bringen ist selbstredend.


    Kontakt: 0179 999 60 59


    Besten Dank,


    Dennis

    Hallo zusammen!


    Ich bin seit einer Weile stolzer Besitzer eines tc Desktop Konnekt 6 mit Cubase LE4 (war beim Gerät dabei) an einem normalen Windows xp-PC.


    Mein Problem: ich bekomme zwar ein Eingangssignal in Cubase angezeigt wenn ich die Gitarre anschlage, starte ich dagegen die Aufnahme, kommt nichts in der Recordingspur an.
    Die Ein- und Ausgangsbusse sind imho korrekt benannt und das tc ist exakt nach Anleitung eingerichtet.


    Vorher gab es ständig eine Meldung von Cubase, und zwar diese da:
    "Der Audioeingang ist nicht eingeschaltet, weshalb derzeit keine Audioaufnahmen möglich sind. Öffnen Sie die ASIO DirectX Full Duplex Einstellungen. Überprüfen Sie im Eingangsanschlüsse-Bereich, ob ein Gerät selektiert ist und aktivieren Sie das dazugehörigen Kontrollkästchen."


    Inzwischen habe ich den aktuellen ASIO-Treiber installiert, aber das Problem besteht weiterhin.
    Die Audiowiedergabe läuft über eine per Klinke angeschlossene Hifianlage.


    Und wenn wir schonmal dabei sind - ich habe Guitar Rig 4, was hinterher als Insert Effekt laufen soll.


    Ich würd mich tierisch freuen, wenn ein netter Mensch sich die Zeit nimmt und mir auf den ersten Metern hilft. Kann ja eigentlich kein Akt sein, sowas zu konfigurieren. Ggf würde ich mir auch den PC, das Interface und alles was dazugehört unter den Arm klemmen und bei einem Cubase-erfahrenen Homerecorder rumkommen. Kasten Hopfenglück incl.! :wink_1:


    Würde mich über Feedback sehr freuen!



    Beste Grüße,
    Dennis

    Nachtrag:


    auch in der Free-Version kann man zu MP3 jammen.


    Die Stücke müssen zwar erstmal in Amplitube geladen werden (dauert ´n büschen), und es empfiehlt sich ein Kopfhörer mit langem Kabel und eine Art "Geschirr" mit dem man iPhone und iRig um den Hals hängen kann, aber dann macht es richtig Laune und klingt unter Berücksichtigung der Hardware recht gut.


    VG,
    Dennis

    HI!


    Ich bekomme demnächst dienstlich das iPhone 4 und weiß um die Qualität der Software AmpliTube. Soll ja klasse sein, selbst in der Free-Version.


    Frage, kann man damit zu MP3-Songs jammen?


    Ich werde demnächst oft in Hotels nächtigen und würde dann gern wie mit dem Boss Micro BR die Gitarre per iRig an das iPhone andocken und dann einfach zu gespeicherten MP3-Songs jammen.


    Für Eure Info dankbar,


    Dennis

    :out_cold: Und woher sollen wir das wissen? Hast Du ja nicht geschrieben und das ist eine absolut klassische Fehlerquelle bei Cubase. Wer fragt, will bekanntlich Anworten haben und das war die naheliegenste.



    Sorry, es sollte nicht so klingen, als würde ich Eure Tipps nicht ernst nehmen.


    Inzwischen habe ich TAT-SÄCHLICH in Audacity ein Eingangssignal hinbekommen. Bass angestöpselt, Rec geklickt, Spur läuft los, nüscht. Dann aber eine zweites Mal Rec geklickt, Audacity erzeugt eine weitere Spur und -hoppla- da kam dann was an. Ihc geh am WE nochmal näher ins Detail. Cubase LE4 kriege ich demnächst zugeschickt.


    Baumi:
    Falko hat dermaßen viele Sachen um die Ohren, dass Du eher eine Audienz beim Papst bekommst, als dass er mal rumkommt.
    Hau rein!


    VG,
    Dennis

    Info aus dem Audacity-Forum:
    Bei manchen Systemen zeigen oben genannte Einstellungen keine Wirkung, oder sie sind schon von vornherein deaktiviert. Wenn die Einstellungen komplett deaktiviert sind, kann das an dem Anschluss eines USB-Audiogerätes liegen. Manche USB-Audiogeräte ("USB-Soundkarten") deaktivieren sämtliche Windows- und Audacity-Audio-Einstellungen, und vor allem auch die Einstellungen der eingebauten Soundkarte! Dann hilft nur, dass USB-Audiogerät im Gerätemanager zu deaktivieren (Systemsteuerung/Gerätemanager/Audio-, Video- und Gamecontroller).


    Selbstverständlich habe ich in beiden DAW die Signalquelle ausgewählt. Ich stell die Frage am besten mal an t.c. direkt. der Online-Support ist zimelich gut.


    Baumi: Falko spielt inzwischen bei Hansonics!
    Dem t.c. lag keine DAW dabei (Cubase LE4 wird mir nachgeliefert). Die angesprochene Software dient zur Steuerung des eingebauten Halleffekts in dem Interface. Der Vorteil daran ist, dass man beim Recording des Gesangs einen Halleffekt auf den Kopfhörer legen kann.

    Moin zusammen!


    Vielen Dank für Eure Anregungen. Ich werd mich mal mit Cubase LE4 auseinandersetzen, das war beim Erwerb meines Audio Interfaces von t.c. electronic dabei (krieg es aber noch zugeschickt, die CD fehlte im Karton)


    Womit ich bei der nächsten dummen Frage wäre :) :
    ich habe das t.c. electronic desktop Konnekt 6 per Firewire an meinen Win xp -PC angeklemmt. Systemsteuerung - Sounds und Audiogeräte - Soundaufnahme - tc near control ausgewählt - Arschlecken. :icon_question:


    In der Steuerungssoftware für das Interface t.c. near kommt zwar ein Eingangssignal an, dafür aber weder in Audacity noch in Cubasis 3.0 (Leihgabe vom Keyboarder).


    Hatte jemand ähnliche Probleme mit seinem Interface?

    Hi zusammen!


    Ich suche ein Möglichkeit, Songideen und auch ggf. komplette Songs einzuspielen.
    Angedacht war die Anschaffung eines gebrauchten Mac Books mit GarageBand, dies kommt aber zur Zeit aus budgetären Gründen nicht in Frage.


    Wichtig ist mir, dass ich Gitarren, Bass und Gesang selbst einspielen und das ganze mit einer Drum-Programmierung unterfüttern kann. Das Ergebnis soll nicht im Radio laufen, aber auch nicht so klingen, dass man den Spaß dran verliert.


    Audacity wurde öfter mal als Alternative zu GarageBand genannt, gibt es da Erfahrungen, Vorschläge o.ä.


    Freu mich auf Eure lösungsorientierten Beiträge!


    Beste Grüße,
    Dennis

    Ich glaube ich würde mich nur ungern so manipulieren lassen. :)


    Ich denke nicht, dass da von Manipulation gesprochen werden kann. Aber das meintest Du ja auch nicht so (siehe :) )


    Ein gewisses Maß an Kritikfähigkeit sollte man haben, wenn man sich mit etwas auf eine Bühne stellt, das anderen gefallen soll. Oder aber wenn man einen Beitrag zu etwas leisten soll, dass bei anderen zur Unterhaltung dient.


    Wer bei konstruktiver (!) Kritik sofort die Klötze in die Ecke feuert und ´ne Schippe zieht, kann langfristig wohl kein Mitglied einer starken Kette sein.
    Lockere Typen, mit denen man reden kann, sind oft die besten Mitstreiter auf dem Weg zum Musikthron :wink_1:

    Das Shure steht auf meinem Wunschzettel ganz oben!


    Das nova hat kein Ampmodeling, dafür aber einen 100% analogen Distortion-Schaltkreis. Vor allem der Overdrive klingt gewaltig, man riecht buchstäblich die alten Röhren :)


    nen Mac kauf ich mir nicht, ich will ja kein Heimstudio aufmachen, sondern einfach nur Ideen festhalten.


    Mein Boss Micro BR ist auf Reisen ganz nett, aber selbst da benutz ich das Ding nur zum Jammen, für Aufnahmen isses mir zu frickelig.


    Bei Onkel Thomann gibts Interfaces für meinen Bedarf ab ca. 30 Ocken. Mal kucken was da geht.