Beiträge von Joentz

    Moin Tim,


    ich habe mich auch mal mit der Frage beschäftigt, da ich selbst so einen Nachbau besitze: Ein Rickenbacker 4001 Nachbau in sunburst. Gekauft 1997 inklusive kleinem 40W-Amp und Zubehör für 350 Mark (!).


    Das Ergebnis meiner Recherchen zu diesem schicken Holz war, dass Ibanez zwischen 1964 und 1978 den Rickenbacker kopiert hat. Den Import nach Europa hat seinerzeit die Firma "Luxor" übernommen und den Bass auch kurzerhand gelabelt. Scheinbar ist der Bass also älter als ich.


    In diesem Thread eines Bassforums gibts ein paar interessante Infos. Hoffe, dass das Link-posten okay ist.


    Auf dem Musikerflohmarkt in Ibbenbühren ist mir einmal ein solches Exemplar übrigens für 650 Euro unter die Augen gekommen.


    Und bevor Du fragst: Ich geb das Teil bestimmt nicht her, auch wenn ich eigentlich mehr mit meinem Sandberg spiele.


    Gruß und so


    Joentz

    Tach!


    Jetzt will ich auch mal meinen Senf dazu geben. Ich kann sowohl Jellys, wie auch Karstens Ansatz gut verstehen. Ist aber eben auch die Frage, wie sich die Band aufstellen möchte und welchen Stand sie bis jetzt erreicht hat. Zu Anfang, vor LPs und Deutschlandtourneen ist aber Karstens Ansatz am sinnigsten.


    z.B. Caldera hat inzwischen einen Namen in Bremen. Den haben sie sich nicht durch 2 Gigs im Jahr, sondern durch hartes Giggeln erworben. Gut gemacht!


    Und aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es gute, wie auch schlechte Gigs gibt. Trotzdem sind bei jedem Gig einige Leute dabei, die einen noch nicht gesehen haben. Wenn man seine Sache gut gemacht hat, wird per Mund-zu-Mund-Propaganda das Publikum mit der Zeit immer größer. Und dafür muss man präsent bleiben, sonst wird man vergessen.


    Außerdem gastiert man selten mit den gleichen Bands und hofft natürlich auch, deren Fans beeindrucken zu können.


    Es sei denn, man pflastert die City mit seinen Stickern. Ich meine, wem ist denn noch nie ein Run and Rise-Sticker unter die Augen gekommen?


    Gruß und bis später auf der Brache! (Zweiter Gig in diesem Monat in Bremen)


    Jens


    --


    Calamari Sidetrip http://www.myspace.com/calamarisidetrip

    Tach auch!


    Nur mal ein kurzes Statement zu Gizzmos und Christoph Ks. Beitrag bzgl. unseres (Calamari Sidetrip) Gigs beim LH 2008.


    Als neue Bremer Band ist man in der Situation, dass man möglichst häufig auf die Bühne kommt. Dazu zählen zum Anfang der Bandkarriere natürlich auch Contests. Unsere Chancen waren von vornherein klar: Fünfköpfige Bands bringen natürlich mehr Leute mit zu einem Konzert, als eine dreiköpfige Combo. Wir haben also mit dem letzten Platz gerechnet. Ob wir wirklich besser oder schlechter waren ist mir letztendlich egal. Ich mag diesen Konkurrenzgedanken nicht - meine beiden Kollegen sehen das übrigens ähnlich.


    Local Heroes hat meiner Meinung nach eine echte Daseinsberechtigung. Kaum ein anderer Event bietet so vielen Bands die Chance auf eine Bühne zu kommen.


    LocalHero: wie wäre es mit nem Trashmonkey/Blacknightcrash/Paul in der Jury? Ansonsten ist der Ex-Sänger von Fury in the slaughterhouse inzwischen nach Bremen migriert und arbeitet bei Beluga Shipping. Vielleicht kommst Du an den ran...


    gruß und so


    CST-Jens

    Hach, was war ich froh, dass die den zweiten Rauswurf akzeptiert hatte und bei uns nicht mehr unterwegs war ;)


    Eine Angestellte sagte übrigens, dass die immer so wäre und auch schon in diversen Clubs in Bremen Hausverbot hätte. Also keine Drogen oder Alk, sondern ein bisschen Ditschi... Hmm... irgendwie hab ich doch schon ein wenig Mitleid...

    Also ich muss sagen, auch als letzter Act an dem Abend und mit praktisch nicht vorhandenem Soundcheck war es eine durch und durch gelungene Veranstaltung. Der Sound auf der Bühne war bestens, die Leute sind abgegangen wie nix gutes (die nette Dame von der ersten Show wurde ja während caldera spielte zum zweiten Mal an dem Abend vor die Tür gesetzt... *g*) und hinterher gab es durch und durch positive Resonanz.


    Dolles Ding! Gerne wieder!

    Nun, ich bin echt zufrieden mit dem Teil. Natürlich klingt die auch in den höheren Lagen etwas fetter, aber ich denke mal, dass das physikalisch bedingt ist - Saitenstärke und so.


    Aber mal so von 5saiter zu 5saiter: Welche Saiten und welche Stärke benutzt Du für welche Musik?


    Gruß und so


    J


    edit: Jaja... hab ja schon auf dem Myspace-Link geklickt. Kenne jetzt die Musik :)

    Tach auch!


    Aus einer Bierlaune und einem abendlichen Spaziergang durch das kalte, verschneite Tampere (fi) bin ich auf eine nette Idee gekommen: Warum nicht die Kreativen Kräfte aus Bremen und Tampere vereinen? Dieser Ort scheint tatsächlich auch eine Musikszene zu haben, zumindest bin ich an diesem Sonntag abend an einem club mit Livemusik, und einem Probenraum vorbei gelaufen. Die Musik scheint auch sehr vielfältig zu sein.


    Weitere Vorteile sind die direkte Ryanair-Anbindung, und dass Helsinki nur 2,5 Zugstunden entfernt liegt.


    Einige Tage später habe ich mich dann auch auf die Suche nach einem Partner in Tampere gemacht, der mir da ein wenig weiter helfen kann. Kurze Zeit später kamen auch schon einige Mails von interessierten Bands. Eine davon, Manzana hatte auch direkt eine Anfrage zu einem Konzert in Bremen Ende April. Hab die Mail erstmal an Fractera Eden weiter geleitet, weil die musikalisch doch besser zu denen passen als wir...


    Das Ganze ist zur Zeit noch im Beta-Stadium und muss erstmal noch zu ende gesponnen werden. Aber das Thema verspricht Abenteuer!


    zum Überblick mal ein wenig MySpace-Mailverkehr, chronologisch gerade gerückt ;)


    --
    ----------------- Original Message -----------------
    From: Calamari Sidetrip (170756793)
    To: Amadeus Music Bar (160687803)
    Date: 31 Jan 2009, 13:59
    Subject: Looking for a show in Tampere



    Hey there,


    we are a small, but well rocking band from Bremen, Germany. Maybe you know the town from the Ryan-Air connection.


    I walked trough your city on sunday evening and had an idea:


    I thought that it will be a good idea to share the best Musicians from both cities, by getting each other on stages in the other city. Why? Well, maybe it is in Finnland the same as in Northern Germany: The crowd won't come to a concert with some local bands where they only have to pay three euros. Like they think, that they can not be that good if the entry is that cheap. As soon as there is a band from a different country, they are even more interested in getting in.


    My idea is, to get one or two bands from tampere on stage in Bremen, and otherwise get some german bands on stage in Tampere. The only thing that has to be fixed, that the traveling and hostel costs will be paid by the tickets that will be sold for the shows. A ride from bremen to tampere and back costs at the moment about 60 Euros per person. So for a three guys band like us it will be around 180 Bucks, plus maybe the costs for staying overnight, as long as there is no other possibility as getting in the hostel near the cathedral. Then there will be the bus shuttle from the airport to the station, but this can maybe be done by a friendly member of the music scene in Tampere.


    So if you know a band from Tampere, that fits to our rock'n'roll music, it would be a great pleasure for us to get in contact with these guys and make a concrete plan for sharing stages in Bremen and yours in Tampere. I guess it sounds good, doesn't it?


    I am very exited in what you are thinking about that. Maybe you have some contacts to the local music scene. Anyway, we have to the scene in Bremen, with more than 30 wellplaying Bands, from Indie over Metal to Punk, some Electronic Artists, Singer/Songwriters (one person and a guitar! reeeaaally low traveling costs ;) ) and more like that.


    Looking forward for your answer!


    Thanks a lot in advance


    regards


    Jens


    --
    ----------------- Alkuperäinen Viesti -----------------
    Lähettäjä: Amadeus Music Bar (160687803)
    Vastaanottaja: Heijaste (26430229), White Flame (33264395), Lines of Leaving (MORE SONGS UP!) (41346140), Flinch (48470739), PARASITE CITY (50845609), Downfall (86110962), MANZANA(LOOKING FOR SHOWS!!!) (96735647), NITROKISS (104594015), Renoise (117833765), The Bitterlicks (143591708), Jann Wilde & The Neon Comets (261007159), Nem-Booking (275867436)
    Päivämäärä: 22. helmi 2009, 15:15
    Aihe: FW: Looking for a show in Tampere



    for anyone that may be interested...


    --


    Hello guys.


    We got your mail forwarded from Music Bar Amadeus and we could collabatorate with you on this one...I've already organized several live clubs and big festivals so I have a lot of know how on Tampere's scene...
    Here's one of my live clubs in Tampere for example which presents some "bands of the month":
    http://www. myspace. com/independentsoundsoy


    could you send me some details on the venues, bands and dates you were thinking about for this "Tre-Bre-festival" in Bremen..?


    -Lines of Leaving /Independent Sounds Ltd
    CEO Timo Nyman
    independentsoundsoy@gmail.com


    -----


    Also, wer Lust hat hier was auf die Beine zu stellen, im Gegenzug auch mal nach Finnland zu fliegen um ein wenig zu spielen, soll sich melden. Vielleicht ist das auch ein nettes Projekt für die WeserRockTour?


    Beste Grüße


    Jens

    Jou, danke für das Feedback, knife-edge!


    War ein echtes Erlebnis da zu spielen und ist echt weiter zu empfehlen. Hab auch schon einen Kommentar zu dem Laden in der entsprechenden Sektion abgegeben.


    Wird nun Zeit, dass weitere Konzerte folgen. Gerne in Bremen, aber auch im Umland. Wenn eine Band von Euch meint, dass das musikalisch passen könnte, könnten wir mal suchen, wo was geht! Vielleicht auch WeserRockTour, BMB-Festival, Breminale... Sind erstmal für alles zu haben. :)


    Und Ihr seid hoffentlich nächstes mal dabei!


    Gruß und so


    CST-Jens

    Ort: Amigo Music Store
    Adresse: Cramer Str. 3, Delmenhorst
    Kontakt: Michael http://www.myspace.com/amigomusic
    Tel. Nummer: über Myspace-Seite herauszufinden
    Größe Laden: Klein. Max 70 Personen
    Größe Bühne: seeehr klein. War schon zu dritt ganz schön eng
    Bierpreis: kein Getränkeverkauf, da es sich jeweils nur um "Verkaufsveranstaltungen" handelt
    Besonderheiten (vorhandene Bühnentechnik, etc.): PA wird gestellt, gefließter Boden, keine Bühne, man spielt direkt hinter der Eingangstür mit dem Schaufenster im Rücken
    Gespielte Musikrichtung: Was die Band so kann
    Bezahlung: kein Eintritt, aber 100% Erlöse aus CD-Verkauf
    Persönliche Meinung über den Laden: Als Gast/ Als auftretende Band:
    Wir hatten einen netten Abend. Es kam zum größten Teil unbekanntes, neues Publikum. Michael ist echt nett und die Atmosphäre war schon besonders. Man kann den Laden eigentlich schon empfehlen. Hat Spaß gemacht!

    Mensch Mädels!


    Hammer Resonanz! Vielen Dank dafür. Bandinfo, Logo, Fotos, Demo-CD ist alles fertig. Fehlt nur noch das CD-Cover und die Mitstreiter.


    Wenn Euch jemand einfällt der zu uns passen würde, sagt gerne bescheid. Werde aber auch noch mal ein eigenes Inserat schalten!


    gruß und so


    Joentz

    Moin Musikanten!


    Ja, wir sind nun auch so weit Gigs bestreiten zu können. Alles schön und gut, aber trotzdem treten einige Fragen auf, wie man so etwas üblicherweise an geht.


    Es geht los mit dem Programm. Als frische Band ist es generell schwierig ein Konzert ausschließlich mit eigenen Songs zu bestreiten. Was macht man? Man nimmt Coversongs mit ins Programm
    Erste Frage: Was ist mit GEMA-Gebühren für solche Fälle? Wer muss sich darum kümmern? Wer muss bezahlen?


    Dann die Sache mit dem Eintritt. Jedes Konzert ist mit Unkosten verbunden, die man auch irgendwie wieder rein holen möchte. Als Newcomer gleich 10 Euro zu verlangen ist aber ganz schön happig. Daher Frage Zwei:
    Was sind eure Erfahrungen mit Eintrittsgeldern? Was nimmt man am besten?


    Die ersten Konzerte sind auch von der Länge her immer recht kurz, weshalb man sich die Bühne am Besten mit einer oder zwei anderen Bands teilt. Frage Drei deshalb:
    Hat jemand von Euch mit sowas schon Erfahrungen gemacht? Erzählt mir von guten und schlechten...


    Das wärs fürs erste.


    Danke und Gruß


    Jens


    PS. http://www.myspace.com/calamarisidetrip

    Ort: Bremen
    Adresse:Reuterstr. 9-17, Utbremen/Walle URL:http://www.karo-bremen.de
    Tel. Nummer:392772 E-Mail:karo@karo-bremen.de
    Größe Laden: Mittelmäßig (ca 150)
    Größe Bühne: Mittel
    Besonderheiten (vorhandene Bühnentechnik, etc.): PA vorhanden
    Gespielte Musikrichtung: Querbeet
    Persönliche Meinung über den Laden: Als Gast/ Als auftretende Band: Gute Atmosphäre, gutes Licht, haben regelmäßige Jam-Sessions für jedermann. Gute Plattform für neue Bands

    Ort: Dicker Engel
    Adresse:Münchener Str. 9-13, Findorff
    Kontakt:unbekannt Tel. Nummer:04 21/37 17 97
    Größe Laden: Klein. Max 100 Personen
    Größe Bühne:recht klein. Reichte gerade für 4 Leute incl. kleines Drumset
    Bierpreis 0,3: umsonst für Mugger ;)
    Wasserpreis 0,3: umsonst für Mugger ;)
    Besonderheiten (vorhandene Bühnentechnik, etc.): Muss man selbst für Sorgen. Lichtverhältnisse sind eher mäßig.
    Gespielte Musikrichtung: Was die Band so kann
    Bezahlung: kein Festpreis vereinbahr. Daher auf Eintritt
    Persönliche Meinung über den Laden: Als Gast/ Als auftretende Band:
    War ein netter Abend, die Bedienung war nett, jedoch der Platz wirklich sehr knapp, da der Laden komplett bestuhlt war. Da der Engel mitten im Wohngebiet ist, muss man zu späterer Stunde mit Polizeibesuch rechnen.