• hey leute,
    unsere band hat bald einen eigenen proberaum, das heißt wir brauchen eine eigene pa.
    wir haben ein mischpult (8- kanal)
    einen vorverstärker und einen equalizer, was bräuchten wir noch außer boxen?
    und was würde sich da anbieten?
    unsere raum ist 15 m2 groß!
    gruß



  • DIESE HIER: ENDSTUFE
    reicht auch noch für kleinere clubs, neu, 3 jahre garantie, lasse ich Dir für € 125.-


    ...und die canton dann für 70.- :wink_1:


    ps: einen vorverstärker benötigt Ihr eigendlich nicht....was ist das für ein pult?

  • oh, das mit den boxen kann ich mir grade nicht leisten...
    als pa kann man die wahrsscheinlich ja nicht benutzen ;)
    aber das mit der endstufe ist schon mal gut!
    sprech ich mit den jungs ab!

  • Möglichkeit 1: Mischpult + Endstufe + passive Boxen
    Möglichkeit 2: Mischpult + Aktivboxen ohne Endstufe


    sag preisrahmen

  • nicht mehr als 300...



    Die Frage: Wie laut ist der Rest?


    Aktive Boxen wären eine vernünftige Wahl. Boxen benötigen jedoch auch noch Stative!


    Da jagt ein Euro den nächsten:out_cold:


    Schau einfach mal was Thomann so für Preise und Angebote hat.
    Zum Vergleich einfach mal die Produkte in der Bucht suchen und schauen was da für gebrauchtes Material geboten wird.


    Habe erst kürzlich meine 5 Jahre alte 2,4Kw Endstufe von Thomann für über 200€ in der Bucht verkauft.:00008317:


    Aktive Komplettsets


    Aktive Lautsprecher


    Vergleichen und warten lohnt sich:wink_1:

  • nicht mehr als 300...



    wie jetzt, ich denke iIhr habt Boxen?


    denn die STA-600 und diese Boxen


    Gesamt: € 310.-


    oder alternativ mit diesen Boxen


    Gesamt € 330.-


    oder aktiv Boxen (siehe Baumi)


    1 Paar Gesamt: € 340.-


    alles incl MwSt, Rechnung, 3 J. Garantie , Neuware


    schönen Sonntagabend!! büschn Kabel kommen halt in allen Fällen dazu.:wink_1:




    ps: dem aboluten einsteigerangebot von T. würde ich nicht unbedingt trauen, wichtige Daten zu den Boxen fehlen.. usw.


    ansonsten tun es erstmal leere bierkisten :wink_1::wink_1:

  • Hi Niko,


    bevor andere dich beraten, ich habe nichts zu verkaufen ;-), sondern nur dumme Ratschläge.


    Was braucht ihr an PA?


    - Der Drummer ist sowieso laut genug - falsch, meistens zu laut.
    - Der Basser hat seinen Bassverstärker.
    - Der Gitarrist hat seinen Gitarrenverstärker.
    - Ein Mischpult habt ihr.
    - Was wollt ihr mit einem Vorverstärker, wenn ihr ein Mischpult habt? Oder hat das Mischpult keine Mikrofoneingänge? Dann habt ihr als Band kein Mischpult!!! Sorry .. Oder nur ein Mischpult mit einem Kanal.
    - Ein Equalizer ist normalerweise im Mischpult. Jedenfalls fürs erste ausreichend.
    - Wenn ihr ein Mischpult mit einem Kanal habt: Kauft euch eine! Aktivbox für den Sänger. Gibts zwischen 250 und 500 Euronen. Nach 3 Monaten wisst ihr dann, was ihr braucht (in Bezug zu eurem Geldbeutel). Einen vernünftigen Aktivlautsprecher kann man immer als Monitor weiternutzen.
    - Was ihr noch braucht für den Sänger: Ein Mikro mit Kabel und ein Mikrostativ für zusammen ca. 100 €. Sollte er selbst bezahlen, die anderen haben ihre Instrumente auch selbst bezahlt.


    Sucht euch einen erfahrenen Hobbymusiker für einen Nachmittag, der sich mit euch zusammensetzt, und diskutiert das aus. Das ist mein bester Tip. Oder klärt eure maximale Euronenkapazität und lasst euch anschließend in einem Laden beraten.


    Viel Spaß im neuen Übungsraum
    landmesser




    ... der sich die rechte Socke mit der Zange anzieht ...

  • Wenn ich noch kurz hinzufügen darf: Habe selber in meiner Gemeinde sehr schlechte Erfahrungen mit den günstigen "the Box" Monitoren gemacht (MA120 MK II) , vor knapp 2 Jahren gekauft und nun schon zum vierten mal (!!) in Reparatur.


    Ansonsten, wie gesagt, reicht für den Proberaum eine Box - lieber eine gute für 300€ als zweimal mittelklasse für 150€ - siehe meine Erfahrung oben.


    Ich selbst würde das hier kaufen: db Opera

  • Hi Baumi,


    das ist ein vernünftiger Vorschlag.
    Opera 210 oder RCF 310a würden auch passen, wird aber immer teurer und für den Übungsraum schon überdimensioniert.


    Wenns um jeden Cent geht, vielleicht auch die db Basic Reihe in Betracht ziehen.


    viele Grüße
    landmesser



    Ich selbst würde das hier kaufen: db Opera

    ... der sich die rechte Socke mit der Zange anzieht ...

  • aber eine box reicht doch nicht, oder?
    wir haben einen sänger der sich selber sehr gut hören muss!
    hat nicht irgentwer was gebraucht für uns?
    das wäre mir/uns am liebsten :)

  • aber eine box reicht doch nicht, oder?
    wir haben einen sänger der sich selber sehr gut hören muss!
    hat nicht irgentwer was gebraucht für uns?
    das wäre mir/uns am liebsten :)



    kurzgrundlagen:
    -im üraum eine FETTE Box kann auch die instrumente wegblasen.


    -von einer PA (per audio) <>[zum Zuhörer] hört man live als künstler ideal gar nix



    - Ihr scheint ne ordentliche Gesangsanlage zu suchen, so mit zwei boxen links rechts. hat den kleinen vorteil der Aufwärts-Kompatibilität


    richtig kleine clubs können damit beschallt werden - und kann wachsen, modul für modul..


    aber erstmal NUR für den bunker kann eine schöne aktive box reichen...

  • aber eine box reicht doch nicht, oder?


    Wenn diese Box hinter der Gitarrenbox mit dem Lautsprecher zur Wand in der Ecke steht dann nicht.
    Ich behaupte einfach mal, dass meine vorgeschlagene Box auf einem Stativ in Richtung des Sängers absolut ausreicht !
    Du wirst eher Probleme mit Feedback bekommen als mit zu geringer Lautstärke - ich gehe mal davon aus, dass euer Proberaum kleiner als 30qm ist.



    Alternativ-Vorschlag wenn NUR um den Sänger geht und alle anderen zufrieden sind: In-Ear-Monitoring
    Stöpselt man beim Mischpult einfach in einen AUX-Weg.
    Kostenpunkt für wirklich schon sehr gute In-Ears wäre ca. 150€. Guckst du z.b. hier da hast der Sänger Gehörschutz und Monitoring in einem.

  • ich glaub ja dass die jungs ne einfache gesangsanlage auf stativen mit aktivboxen brauchen die billig aber vertretbar in der quali sein müssen.


    hier gibts doch den einen oder anderen experten im forum.. da muss den jungs doch einer was konkretes empfehlen können:c010:


    die monacor sachen sind ja auch immer nen bisserl eigeninteresse fürn knife.. nich das die sachen schlecht sind, aber eine solche empfehlung ist ja nicht wirklich objektiv..


    also? wo bleiben die vorschläge derer die sich auskennen?? (ich selbst zähle mich in dieser sache nicht dazu..)

  • Oben steht "wir haben einen proberaum also brauchen wir eine PA".
    Ich gehe daher davon aus, dass der Proberaum beschallt werden soll und dafür habe ich 2 passable Möglichkeiten genannt, einmal günstiger für eine Person (da nur die Rede davon war, dass sich der Sänger hören muss) - einmal teuerer mit Option auf Erweiterung (2x Opera = Mini-PA für kleine Auftritte)


    Wenn Herr Niko mal exakt sagen würde was er will (reine Proberaumbeschallung oder eine richtige PA für Auftritte) dann kann man auch gezielt was vorschlagen.
    Ich tue mich weiterhin immer noch sehr schwer damit Leuten 2 Boxen a 150€ zu "empfehlen" weil ich weiss, dass man lieber 300€ für eine Box ausgibt und dann wesentlich mehr Qualität erhält und der Wiederverkaufswert deutlich höher ist.


    Herr Nug: Ab wann kann man denn von sich sagen, dass man sich auskennt?

  • Hi Nico,


    immer unterscheiden: Wollt ihr euch im Übungsraum hören oder Publikum beschallen.


    Im übungsraum reicht für den Sänger eine Box. Wenn du auf eine normale Bühne gehst, haben auch Profi-Sänger genau eine Box als Monitor. Genau eine Box für diesen Zweck ist meine Empfehlung. Damit kann der Sänger sich gut hören und die anderen hören ihn eben nicht so gut, aber meistens noch ausreichend. Die eine Box kann mann auch für alle auf einen Ständer stellen. Und je besser die Box (hat nichts mit Wattzahl zu tun), desto besser kann der Sänger sich hören.


    Wenn es nur um den Sänger geht, gibts sogar ganz spezielle Sachen - http://www.thomann.de/de/tc_el…c_voicesolo_vsm300_xt.htm, nix mit zwei Boxen.


    Zukunft: Wenn ihr dann wirklich mal eine pa braucht und wieder Geld habt, könnt ihr euch eine zweite baugleiche Box dazukaufen. Oder eine richtige PA kaufen und den einen Lautsprecher weiter als Monitor verwenden.


    Gebraucht: Wer einen guten Gesangsmonitor oder gute Boxen hat, verkauft sie so schnell nicht. Die kauft man einmal gut, oder einmal billig und einmal gut. Es gibt manchmal welche in der Bucht, aber auf die wird so hoch geboten, dass man für die Garantie gleich neu kaufen kann.


    Viele Grüße
    landmesser


    aber eine box reicht doch nicht, oder?
    wir haben einen sänger der sich selber sehr gut hören muss!
    hat nicht irgentwer was gebraucht für uns?
    das wäre mir/uns am liebsten :)

    ... der sich die rechte Socke mit der Zange anzieht ...

  • Oben steht "wir haben einen proberaum also brauchen wir eine PA".
    Ich gehe daher davon aus, dass der Proberaum beschallt werden soll und dafür habe ich 2 passable Möglichkeiten genannt, einmal günstiger für eine Person (da nur die Rede davon war, dass sich der Sänger hören muss) - einmal teuerer mit Option auf Erweiterung (2x Opera = Mini-PA für kleine Auftritte)


    Wenn Herr Niko mal exakt sagen würde was er will (reine Proberaumbeschallung oder eine richtige PA für Auftritte) dann kann man auch gezielt was vorschlagen.
    Ich tue mich weiterhin immer noch sehr schwer damit Leuten 2 Boxen a 150€ zu "empfehlen" weil ich weiss, dass man lieber 300€ für eine Box ausgibt und dann wesentlich mehr Qualität erhält und der Wiederverkaufswert deutlich höher ist.


    Herr Nug: Ab wann kann man denn von sich sagen, dass man sich auskennt?


    aber herr baum.. ich wollte damit nicht zum ausdruck bringen das hier irgend jemand der sich bisher hier geäußert hat nicht auskennt.. es wurde nur am bedarf vorbei beraten denk ich..


    also; weiss jemand eine kompakte pa mit aktivboxen auf stativen die billig ist und dabei eine eine halbwegs verträgliche qualität hat??
    das brauchen die jungs.. und mich persönlich würds ehrlich gesagt auch interessieren...

  • also; weiss jemand eine kompakte pa mit aktivboxen auf stativen die billig ist und dabei eine eine halbwegs verträgliche qualität hat??
    das brauchen die jungs.. und mich persönlich würds ehrlich gesagt auch interessieren...



    Fuer eine wirklich brauchbare aktive Box (Opera, RCF, ...) sind locker 450-500 Euro zu kalkulieren. Wenn man nur 300 Euro zur Verfuegung hat wuerde ich raten zu warten und zu sparen. Geht einfach mal Boxen im Vergleich hoeren, die Unterschiede sind in diesem Preissegment deutlich wahrnehmbar. Wenn ihr Glueck habt sind bei MP in Bremen im Keller verschiedene Modelle antestbar (war zumindest vor einem Jahr so als wir uns ausgestattet haben). Und ja, die angesagten Boxen sind auch gebraucht nicht wirklich viel billiger zu haben als neue Boxen.

    Press any key to continue, press any other key to quit.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!