Abtastrate Tascam US-144MKII

  • Moin Folks,


    ich habe gerade testweise obiges USB-Audio-Interface im Einsatz. Laut Spezifikation soll das Gerät Aufnahmen mit 96 kHz ermöglichen (bei Verwendung eines USB 2.0-Anschlusses). Mit Cubase SX3 gelingen mir aber nur Aufnahmen mit 44 kHz. Das Treiber-Interface zeigt dies auch so an, lässt aber keine Änderung der Einstellung zu.
    Hat jemand Erfahrung mit diesem Gerät und kann mich erhellen?


    Mich würden darüber hinaus auch generelle Erfahrungen mit dem Interface interessieren (Stabilität / Qualität). Bis auf obige Merkwürdigkeit macht es auf mich erstmal einen brauchbaren Eindruck ...


    In gespannter Erwartung
    Malte

  • Hi garfield,


    also ich habe bisher auch nur mit 44kHz gearbeitet.
    Ich denke, das reicht auch völlig aus.
    Darf ich mal fragen, was du denn vorhast, damit du eine solche Abtastrate benötigst.
    Frisst ja womöglich nur unnötig Rechenleistung...


    Gruß
    Doc.

  • Wenn der Hersteller das so angibt, dann ist das auch meistens so. Wo hast Du denn versucht, die Abatstrate zu ändern? Direkt in Cubase? Hast Du den korrekten ASIO-Treiber ausgewählt (also den des Interfaces selbst)? Sonst kann es nicht funktionieren, weil die Einstellungen sich ja immer auf den ASIO-Treiber auswirken, und der muss vom Interface selbst sein.


    Ist echt schwierig, ohne konkrete Infos eine Hilfestellung zu geben ...


    "the music keeps you goin' and it's never gonna stop" (Triumph - Magic Power)

  • Hi Doc,



    ... also ich habe bisher auch nur mit 44kHz gearbeitet.
    Ich denke, das reicht auch völlig aus. ...


    Im Prinzip hast Du natürlich Recht. Ich habe allerdings mit meinem alten Interface (EMU APS) gute Erfahrungen mit 48kHz gemacht. Gerade cleane und akustische Gitarren-Aufnahmen kamen detaillierter / transparenter 'rüber.



    ... Darf ich mal fragen, was du denn vorhast, damit du eine solche Abtastrate benötigst. ...


    Darfst Du :00008317:...
    Von 'benötigen' kann hier wohl keine Rede sein - ich verwende mein System zum Komponieren und Arrangieren von eigenen Songs. Aber da mich das Thema schon reizt und ich auch gerne mal ein bisschen 'rumexperimentiere, dachte ich, man kann das ja mal ausprobieren. Außerdem wurmt es mich kolossal, wenn Geräte nicht das machen, was sie laut Herstellerangaben machen können sollen:whis_pcwut7js:.


    Das Problem hat sich allerdings mittlerweile wie folgt gelöst:


    Ich habe am Digital-Eingang mein Boss GT-8 angeschlossen. Daher war die Sample-Clock-Source auch entsprechend nicht auf 'intern' sondern auf 'automatic' (sprich extern) eingestellt. Meine Vermutung (noch nicht nachgeprüft) ist, dass der Digitalausgang des GTs 'nur' 44kHz liefert.
    Sobald ich auf 'intern' umstelle, sind höhere Samplingraten möglich :wink_1:.


    Interpretiere ich Dich richtig, dass Du auch das Tascam US-144MKII benutzt? Wenn ja dann teile doch mal Deine Erfahrungswerte mit mir und dem ganzen Board... :friends::thumbsup8de:.


    Gruß
    Malte


    ---------- Post added at 10:42 ---------- Previous post was at 10:33 ----------


    ... Ist echt schwierig, ohne konkrete Infos eine Hilfestellung zu geben ...



    Moin Ingo,


    meine Frage zielte nicht auf die generelle Konfiguration von Cubase/ASIO ab. Daher habe ich auch explizit nach Erfahrungen mit diesem speziellen Interface gefragt.:wink_1:


    Scheinbar nicht konkret genug? :ashamed:


    Gruß
    Malte

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!