wie spielt ihr Eure Saiten ein ?

  • OT: soll ich das jetzt so deuten, dass Du SaS-Roadie warst? Kannst Du dann bitte zum BMB-Festival kommen und einmal kurz meinen Bass anfassen? Vielleicht klebt Dir ja noch ein bißchen "Axelglanz" an den Fingern!


    Sorry für den Blödsinnspost, aber ey... wir reden hier über SURGE!!! Die schlachthofzerlegenden Halbgötter der Jugend!!! Ich muss jetzt sofort zu youtube... ob's da die Agoraphobic gibt???


    ;)
    Ich bin sogar hoechstpersoehlich von Herrn Axel auf offener Buehne kraeftig getreten worden, als ich sein rausgemoschtes Spielkabel wieder in den Bass gestoepselt hab.. :D
    Das is aber mittlerweile uhm .. ja .. 14 Jahre her .. :D

  • Was den Saitenwechsel angeht: ich nutze auf der Bühne einen Bass, den ich immer "warm halte", beim Proben aber nicht primär nutze. So sind die Saiten zwar nicht jungfräulich, aber auch nicht abgewetzt. Beim Proben mit nem anderen Bass lass ich die Saiten auch gern mal länger drauf, da muss der Sound ja auch nicht enorm sein. Wechseln tu ich entweder einzeln - wenn mal eine reißt - oder alle auf einmal wenn sie hin sind. Und dann wie die Klampfer. Aufziehen, dehnen, spielen, stimmen,....


    Meiner Ansicht nach muss ein Satz Saiten zumindest bei nem Bass aber mindestens 60 Minuten gespielt sein, bevor es auf die Bühne geht. Der Klang neuer Saiten is nich mein Fall.

  • Meiner Ansicht nach muss ein Satz Saiten zumindest bei nem Bass aber mindestens 60 Minuten gespielt sein, bevor es auf die Bühne geht. Der Klang neuer Saiten is nich mein Fall.


    Nicht unbedingt 60 Minuten, mindestens aber so lange bis der ätzende metallene Sound sich verabschiedet hat. Der macht ma so gar keinen Spaß...

    :icon_blahblah:

  • Nicht unbedingt 60 Minuten, mindestens aber so lange bis der ätzende metallene Sound sich verabschiedet hat. Der macht ma so gar keinen Spaß...


    Exakt den mein ich. Davon krich ich jedes Mal Gänsehaut bis zum Sack! Gut, ne Stunde is vielleicht n bißchen viel... aber Du weißt ja, wovon ich sprach...

  • Der mettallene Klang ist in der Tat das letzte. Hatte jetzt mehrfach das Vergnügen dass meine Saiten kurz vor einen Auftritt den Geist aufgaben und ich dann schon rumdüdeln durfte um den Sound nicht auf der Bühne zu haben. Von daher fand ich die 2Bass-Taktik sehr interessant :D

  • stimmt, und für die probe sollte es eh völlig ausreichen eine HB zu nehmen, zumindest bei uns, den anderen würde ich dann ja hier 'warmhalten' wie du es so schön gennant hast :D

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!