Hat jemand nen Tipp für mich?

  • ich habe, um ehrlich zu sein, noch keine produktion erlebt, in der es geplant war, texte einer vorproduktion, bei der der fokus eher auf der musik liegt, mit in die ausproduktion zu nehmen. entweder es waren bei einer vorproduktion irgendwelche blendax-texte, die im nachhinein sowieso ersetzt wurden oder es war eine produktion eines sängers, wo die texte logischerweise mitgenommen wurden und die rechte dann zwischen sänger und produktionsteam/label irgendwie aufgeteilt wurden. für den fall der fälle, dass ein majorlabel sagt "die songs sind alle SO geil, dass wir sie genau SO auch haben wollen, mit text und allem drum und dran" hätte ich keinen tipp parat, die chance, dass sowas heutzutage passiert, sind aber auch relativ gering.


    was ich damit sagen will: vielleicht messt ihr den texten von doc innerhalb dieser produktion ein wenig zuviel bedeutung bei. das soll jetzt nicht abwertend gemeint sein, im endeffekt sind sie aber nur mittel zum zweck, durch diese vorproduktion bei einem label interesse zu wecken. was DANN kommt, steht auf einem ganz anderen blatt, auf dass der doc vermutlich gar keine einsicht mehr bekommen wird.



  • Hi,


    also mir geht´s nicht so sehr um Knete - war schon immer so - wird auch so bleiben. Ich denke nur, dass wenn ich mich reinknie und andere verdienen, will ich auch meinen Teil haben. Vorher wollte ich halt nur wissen, auf was ich mich einlasse um nicht über den Tresen gezogen zu werden.
    Das ist eigentlich schon alles.


    //tonemaster
    Für mich (und ich glaube, ich darf mich da ruhig als Künstler/Musiker bezeichnen) spielen Texte ein gewichtige Rolle beim Verfassen eines Songs.
    Dafür wird man von seinen Bandkollegen des Öfteren belächelt, ich weiß.
    Aber wenn ein Label da keinen Wert drauf legt, sagt das alles über deren Kunstverständnis aus. In der Regel, und da gebe ich Dir recht, geht es diesen Leuten nicht um Inhalte, sondern nur um die Vermaktbarkeit des Produkts.
    Dennoch erbringe ich hier eine Leistung, von der ich noch nicht mal erwarte, dass jeder es lieben wird, die ich in irgendeiner Form vergütet haben will.
    Umsonst ist nicht mal der Tod. Notfalls verzichte ich auf die Produktion.
    ich lasse das alles mal in Ruhe auf mich zukommen.


    Gruß
    Doc.

  • bin ja absolut bei dir, wenn du sagst, dass das, was du bei dieser vorproduktion leistest, sowohl im vorfeld als auch während der aufnahmen, angemessen vergütet werden MUSS. wie man das machen KANN, hab ich ja oben schon ausführlich vorgeschlagen.
    ich würde mich jedoch (vorerst) von dem gedanken lösen, dass elemente aus der vorproduktion vom label übernommen werden. so war's gemeint. :)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!