Di Box "JDX"

  • Moin und guten Tag



    Ich habe mir nun auch mal so eine DI Box zugelegt, nachdem ich länger verdrängt habe,
    daß Guiter Rig nun mal ******* ist.


    Das Teil wird mit dem Ausgang des Amps verbunden, und geht
    mit einem symetrischen Ausgang in die Soundkarte, ect


    Desweiteren führt eine Verbindung vom JDX zum Speaker. Was wohl für die meisten ein bereits bekanntes Problem ist,
    war dann für mich leider neu : Ich soll das JDX auf jeden Fall mit dem Speaker verbinden damit der Amp Wider-
    stand bekommt und nicht kaputt geht.


    Watt nu ?


    Wenn ich meinen Krach mit einer DI BOX nicht verhindern kann, kann ich ja auch gleich mit Micro abnehmen.


    Sicher ist das Thema nicht neu, aber ich bitte freundlichst um Rat


    Gruß Plinse

  • Wenn du leises Recording willst dann greif den Sound von deinem "Send" ab.
    Da hast du dann die Klangcharakteristik der Amp-Vorstufe mit drin, kannst aber deinen Amp-Master soweit runterdrehen, dass dir die Ohren nicht wegfliegen.


    Wenn du die Klangcharakterisitk der Endstufe (Verzerrung) mit aufnehmen willst dann verkabel deine DI so wie gefordert.
    Dazu sollten es dann aber auch zwei "Last" Kabel sein, also dicker Querschnitt damit nichts kaputt geht.


    Du musst ja nicht zwingend, wenn du die JDX dazwischen schaltest, maximale Lautstärke fahren.


    Ansonsten mach es so wie ich:
    Mikro vor den Amp und einen Amp-Absorber vor die Box.
    Von den Kosten ist es das gleiche und du hast den Sound deiner Gitarrenbox auch dabei.

  • Hab grad mal geguckt was die JDX kostet.


    Da kannst auch gleich sowas kaufen: http://www.thomann.de/de/jet_c…ification_jettenuator.htm


    Kannst deinen Amp ganz normal anschliessen, die umgangsprachliche "Endstufenzerre" erzeugen bei hoher Lautstärke und dann die hörbare Lautstärke nach draussen runterpegeln indem du mit dem Gerät Strom zu Wärme machst.
    Und du hast ne DI gleich mit drin.


    Das gleiche Pferd, nur umgekehrt gesattelt.

  • Jau,


    da gibt es eine Menge Geräte. Hätte ich wohl eher gewählt, wenn ich das Problem gekannt hätte.


    Da das JDX mir gut gefällt, habe ich natürlich keine Lust immer wieder von vorn anzufangen.


    ........Es muß doch irgendeine luftgekühlte Box geben, die den Sound zu Wärme macht und sonst nichts. Speakersimulation habe


    ich ja nun schon.



    Ich habe auch schon mal mit Mastermind Reußenzehn gesprochen. Der bietet die "After Midnight" bezahlbar an. Scheint das zu sein, was ich suche.

    Der "Gauner" erzählt mir aber, sie würde nur in Verbindung mit seinem EL 34 Amp zuverlässig schützen. Jetzt ist die Frage ob das auch wirklich


    stimmt.



    Plinse

    Einmal editiert, zuletzt von plinse ()

  • Geht ja im Endeffekt nur darum, dass dein Amp einen Widerstand bekommt, was genau da Widerstand leistet ist dem Amp ja egal.


    Daher wäre so eine Loadbox genau das was du suchst um einen laut laufenden Amp leise zu recorden.
    Wenn dann noch ne DI direkt mit drin ist - Bingo.


    Wenn du mal auf ner Bühne stehen willst wo du "DEN" Sound fahren willst aber der Amp dadurch zu laut ist dann kannst deine Loadbox ja auch dort zwischenschalten und jeder FOH-Mischer ist dir dankbar.


    Ich glaube, ich an deiner Stelle hätte den JDX verkauft.


    Viel Erfolg bei deinen Lösungsversuchen :)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!