Ergebnis 1 bis 20 von 20

Thema: Mikrofon für Anfänger

  1. #1
    Registriert seit
    01.03.2011
    Ort
    Bremen - Hemelingen
    Alter
    32
    Beiträge
    5
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Rotes Gesicht Mikrofon für Anfänger

    Hey Hey,

    ich bin auf der Suche nach dem richitgen Mikrofone für mich als Anfänger
    Ich habe auf der Seite von Thomann ein bisschen gesucht und hab da mehrere Modelle von t.bone gefunden. Kann mir bitte jemand sagen ob die gut sind für den Anfang und um vernünftige Demos aufzunehmen?

    Danke schonmal LG Jule

  2. #2
    Registriert seit
    20.02.2009
    Ort
    Delmendaddel
    Alter
    40
    Beiträge
    240
    Thanks
    108
    Thanked 61 Times in 35 Posts

  3. #3
    Registriert seit
    28.07.2007
    Ort
    bremen
    Beiträge
    30
    Thanks
    32
    Thanked 1 Time in 1 Post

    Standard AW: Mkrofon für Anfänger

    ja das kommt drauf an wie hoch dein budget ist ..? also akg ist recht gut oder shure sm 58

  4. #4
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Otterstedt / Marburg
    Alter
    33
    Beiträge
    393
    Thanks
    26
    Thanked 27 Times in 19 Posts

    Standard

    Ein Mikrofon würde ich nach Verwendungszweck auswählen, nicht nach dem Level des Sängers / der Sängerin.

    Bitte kreuze an:

    Was soll aufgenommen werden?
    [] Nur Gesang
    [] Gesang und Instrument

    Wo wird es eingesetzt?
    [] Nur zuhause
    [] Auch Proberaum
    [] Auch Live

    Wofür ist es gedacht?
    [] Nur für eigene Demos (Ideen festhalten)
    [] Auch für öffentliche Demos (Bewerbungen)

    Wie ist der Preisrahmen?
    [] bis 40€
    [] 41-70€
    [] 71-100€
    [] über 101€

    Was ist vorhanden?
    [] Lautsprecher
    [] Lautsprecher, Computer
    [] Lautsprecher, Computer und Interface
    [] Lautsprecher, Computer, Interface, Software

    beste grüsse
    B
    Grosse Technik zum kleinen Preis
    Alle elektrischen Geräte arbeiten intern mit Rauch. Tritt dieser Rauch aus einem Gerät aus, funktioniert es nicht mehr.

  5. #5
    Registriert seit
    03.02.2007
    Ort
    Bei den Pferden
    Beiträge
    557
    Blog-Einträge
    2
    Thanks
    18
    Thanked 21 Times in 18 Posts

    Standard

    Die Thomann Dinger kannste getrost kaufen, die taugen und sind günstig!

  6. #6
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Bremen
    Alter
    63
    Beiträge
    1.011
    Thanks
    113
    Thanked 199 Times in 108 Posts

    Standard

    Moin

    dies hier http://www.thomann.de/de/beyerdynamic_tgx58.htm benutzen wir - zwei Stück davon. Robust, Preiswert und nach UNSERER Meinung mindestens genauso gut wie das Shure SM58. Wir haben den direkten Vergleich weil wir auch davon eines im Einsatz haben.
    Gruß - Nordi






    Moderierende Beiträge werden in grüner Fettschrift angezeigt!

  7. #7
    Registriert seit
    01.05.2007
    Ort
    WeserUrStromTal-Backstage (HB-Speckgürtel)
    Beiträge
    740
    Thanks
    149
    Thanked 41 Times in 26 Posts

    Standard AW: Mkrofon für Anfänger

    Zitat Zitat von Nordi Beitrag anzeigen
    Moin

    dies hier http://www.thomann.de/de/beyerdynamic_tgx58.htm benutzen wir - zwei Stück davon. Robust, Preiswert und nach UNSERER Meinung mindestens genauso gut wie das Shure SM58. Wir haben den direkten Vergleich weil wir auch davon eines im Einsatz haben.
    die 58 im namen kommt nicht von ungefähr ;P ... einer der sehr hochwertigen (optischen...) nachbauten!



    ps bloß kein t-bone! ansonsten siehe PN

  8. #8
    Jule ist offline Schaut gerne vorbei
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.03.2011
    Ort
    Bremen - Hemelingen
    Alter
    32
    Beiträge
    5
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Cool AW: Mkrofon für Anfänger

    Zitat Zitat von knife-edge Beitrag anzeigen
    die 58 im namen kommt nicht von ungefähr ;P ... einer der sehr hochwertigen (optischen...) nachbauten!



    ps bloß kein t-bone! ansonsten siehe PN


    Es ist echt nicht leicht muss ich zugeben ich möchte einfach nur gute Demos aufnehmen für mich und evtl. zum bewerben. Und nicht allzuviel Geld dabei ausgeben. Meine Gesangslehrerin hat mir auch zu dem SM58 geraten aber ich dachte ich hol mir mal noch ein paar Meinungen ein

  9. #9
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Bremen
    Alter
    63
    Beiträge
    1.011
    Thanks
    113
    Thanked 199 Times in 108 Posts

    Standard

    also eigentlich solltest du für dich selber den Fragebogen von Baumi ausfüllen, dann kommst du dem Ergebnis sicherlich näher.
    Andererseits mit dem Shure machst du nix verkehrt, mit dem Byerdynamic auch nicht, AKG ist sicher auch gut. Die Mikros dieser Hersteller sind in der Preisklasse vollkommen ok, vor allem wirfst du ein Shure etc sicherlich niemals weg. Das begleitet dich sehr sehr lange.
    Ansonsten sind alle empfehlungen auch irgendwie subjektiv. Ich meine damit, fahre in einen guten Mukkerladen und teste Mikros in dieser Preisklasse SELBER aus. Wenn du ein eher "dünnes" Stimmchen hast, ist das Shure etwas schwach auf der Brust, da wäre wahrscheinlich ein Beyer besser. Wenn du eine ordentliche Röhre hast, ist das Shure ganz sicher niemals falsch.
    Aber wie fast immer bei der Musik - DEIN persönlicher Geschmack entscheidet.
    Gruß - Nordi






    Moderierende Beiträge werden in grüner Fettschrift angezeigt!

  10. The Following 3 Users Say Thank You to Nordi For This Useful Post:

    knife-edge (07.03.2011), maddin (06.03.2011), Sunrisesound (07.03.2011)

  11. #10
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Otterstedt / Marburg
    Alter
    33
    Beiträge
    393
    Thanks
    26
    Thanked 27 Times in 19 Posts

    Standard

    Okay, da der Fragebogen nicht ausgefüllt wird schmeiss ich auch einfach mal blind einen Link in die Runde (wenns hauptsächlich um Live und Proberaum geht) : Sennheiser E822

    Wenns vorrangig um Zuhause und Bewerbungen geht dann kauf dir (langfristig gesehen) das NT1-A von Rode. Das hält mit vielen anderen Konkurrenten bis 500€ gut mit, sowohl gemessen als auch gehört. Preis-Leistungs-mässig kannst da nix verkehrt machen.

    Ich geh jetzt übrigens einfach mal davon aus, dass du ein Audio-Interface besitzt.

    Der vollständigkeit halber: Das Rode wird auch bei Aufnahmen um Längen besser klingen als z.b. ein Shure SM58 (original), dafür ist es Live nicht einzusetzen. Warum? Weil es von Grund auf für Studio optimiert wurde.

    Wenn du nur kurzfristig was aufnehmen willst leihst du dir einfach ein Mikro bei mir, ich hab alles da

    gruß
    Grosse Technik zum kleinen Preis
    Alle elektrischen Geräte arbeiten intern mit Rauch. Tritt dieser Rauch aus einem Gerät aus, funktioniert es nicht mehr.

  12. #11
    Jule ist offline Schaut gerne vorbei
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.03.2011
    Ort
    Bremen - Hemelingen
    Alter
    32
    Beiträge
    5
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Standard

    Hey Hey, tschuldige hatte das mit dem Fragebogen nicht geschafft, trotzdem danke.
    Wie gesagt ich bin völlig neu in der Szene, singe zwar schon ne Zeit lang aber hab nie ein eigenes Mikro gehabt.
    Eure Tipps hier sind echt super ^^ ich werd mich wohl in einem Fachgeschäft umschauen, mich beraten lassen und ausprobieren.

  13. #12
    Registriert seit
    22.06.2009
    Ort
    Bremen
    Alter
    65
    Beiträge
    76
    Thanks
    40
    Thanked 6 Times in 5 Posts

    Standard AW: Mikrofon für Anfänger

    Hallo Jule,

    Zitat Zitat von Jule Beitrag anzeigen
    ...ich werd mich wohl in einem Fachgeschäft umschauen, mich beraten lassen und ausprobieren.

    Falls du mal in der Stadt bist kannst du ja mal bei Musik Produktiv am Breitenweg
    reinschauen die haben immer einige Mikrofone da zum austesten.

    Gruß jc
    Das Leben ist zu kurz um traurig zu sein, drum lasst uns Spass haben

  14. #13
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    17
    Thanks
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post

    Standard AW: Mkrofon für Anfänger

    Zitat Zitat von Jule Beitrag anzeigen
    Es ist echt nicht leicht muss ich zugeben ich möchte einfach nur gute Demos aufnehmen für mich und evtl. zum bewerben. Und nicht allzuviel Geld dabei ausgeben. Meine Gesangslehrerin hat mir auch zu dem SM58 geraten aber ich dachte ich hol mir mal noch ein paar Meinungen ein
    Wenn du das Ding nur zuhause verwenden willst, ist ein SM58 quatsch. Die sind Standardbühnenmikros und das nicht umsonst, weil die ein sound haben, der meistens passt, sind ziemlich feedbacksicher und grundsätzlich robust. Dafür sind sie an sich nicht so berühmt als Aufnahmemikros.
    Wenn du Demos einsingen willst wäre es günstiger, was feineres zu holen, sicherlich was grossmembraniges. Ich habe mir zB für Radio (Stimmen) -aufnahem eine Rode NT1 geholt, allerdings erst als ich bei Thomann im Laden alle möglichen Mikros durchgehört habe. Für meine Stimme und Budget war der der mit Abstand beste. Für deine Stimme kann es anders sein.

    Füll diese Fragebogen aus und melde dich wieder :-)

  15. #14
    Registriert seit
    15.03.2008
    Ort
    Otterstedt / Marburg
    Alter
    33
    Beiträge
    393
    Thanks
    26
    Thanked 27 Times in 19 Posts

    Standard

    Zu allgemeinen Verwirrung muss ich eben anmerken, dass Grönemeyer ein Album (ich glaube es war "Mensch" ) komplett mit einem SM58 aufgenommen hat - und zwar im Regieraum und nicht in irgendeiner Gesangskabine.
    Grosse Technik zum kleinen Preis
    Alle elektrischen Geräte arbeiten intern mit Rauch. Tritt dieser Rauch aus einem Gerät aus, funktioniert es nicht mehr.

  16. #15
    Registriert seit
    04.02.2010
    Alter
    50
    Beiträge
    23
    Thanks
    0
    Thanked 4 Times in 4 Posts

    Standard AW: Mikrofon für Anfänger

    Zitat Zitat von Baumi Beitrag anzeigen
    Zu allgemeinen Verwirrung muss ich eben anmerken, dass Grönemeyer ein Album (ich glaube es war "Mensch" ) komplett mit einem SM58 aufgenommen hat - und zwar im Regieraum und nicht in irgendeiner Gesangskabine.
    Stimmt genau. Kategorisch zu sagen: Dynamische Mikrofone für live, Kondensator-mics für Studio ist zu einfach. Allerdings kann man wohl generell davon abraten, ein Kondenser auf der Bühne einzusetzen, da die Membraner halt doch sehr empfindlich sind. Wenn´s also irgendwann nach der Demo doch mal auf die Bühne gehen soll, aber kein Geld für 2 Mikros da ist wäre es sicher nicht verkehrt, sich für ein dynamisches Mikro zu entscheiden. Ich verwende hier Sennheiser als dynamische Mikrofone, als Kondenser ist das AT2020 (ca. n Hunni) eine sehr günstige aber gut klingende Alternative zum Rode.

    Gruß
    Thomas
    "Können Sie Klavier spielen?" "Weiß nicht, mal versuchen."
    --
    man höre und staune: Projekt Ohr

  17. #16
    Registriert seit
    30.12.2008
    Ort
    Bremen
    Alter
    27
    Beiträge
    19
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Standard

    Ich singe über das http://www.thomann.de/de/beyerdynamic_tgx58.htm .
    Meiner Meinung etwas besser als das SM58 (Ist ein wenig druckvoller) und ist sogar etwas günstiger als das SM58

    Gruß
    Sebastian

  18. #17
    Jule ist offline Schaut gerne vorbei
    Themenstarter
    Registriert seit
    01.03.2011
    Ort
    Bremen - Hemelingen
    Alter
    32
    Beiträge
    5
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Standard AW: Mikrofon für Anfänger

    Zitat Zitat von Speck Beitrag anzeigen
    Ich singe über das http://www.thomann.de/de/beyerdynamic_tgx58.htm .
    Meiner Meinung etwas besser als das SM58 (Ist ein wenig druckvoller) und ist sogar etwas günstiger als das SM58

    Gruß
    Sebastian
    Hey hatte gestern die Möglichkeit ein SM58 und ein Beyerdynamic zu testen, habe da ja leider noch nicht so die Ahnung von, aber das Beyerdynamic klang für mich auf jedenfall besser ^^

    Gruß Jule

  19. #18
    Registriert seit
    30.12.2008
    Ort
    Bremen
    Alter
    27
    Beiträge
    19
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Standard

    Das ist aber nicht ganz Rückkopplungsarm wie das SM58 (leider)
    Obwohl manche das gegenteilbehaupten

    Gruß
    Sebastian

  20. #19
    Registriert seit
    17.05.2010
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    1
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts

    Standard AW: Mikrofon für Anfänger

    Zitat Zitat von Jule Beitrag anzeigen
    Hey Hey,

    ich bin auf der Suche nach dem richitgen Mikrofone für mich als Anfänger
    Ich habe auf der Seite von Thomann ein bisschen gesucht und hab da mehrere Modelle von t.bone gefunden. Kann mir bitte jemand sagen ob die gut sind für den Anfang und um vernünftige Demos aufzunehmen?

    Danke schonmal LG Jule
    hallo,
    kann ich dir nicht sagen - ich kann dir allerdings mein mikro -no name, aber wirklich gut- incl. 10 meter xlr kabel für zusammen30 anbieten

  21. #20
    Registriert seit
    28.08.2007
    Ort
    Bremen
    Alter
    63
    Beiträge
    1.011
    Thanks
    113
    Thanked 199 Times in 108 Posts

    Standard AW: Mikrofon für Anfänger

    Zitat Zitat von Speck Beitrag anzeigen
    Das ist aber nicht ganz Rückkopplungsarm wie das SM58 (leider)
    Da ich beide besitze, kann ich sagen das das nicht stimmt
    Gruß - Nordi






    Moderierende Beiträge werden in grüner Fettschrift angezeigt!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •