Hörwerk Tonstudio - Das Analog-Tonstudio im Norden !!!

  • Das Hörwerk ist ein schickes, gemütliches Tonstudio in Bookholzberg und von Bremen und Oldenburg bequem über die Autobahn oder mit dem Zug in einer knappen halben Stunde erreichbar.


    In unserem von Heinrich W. Lüdeke (u.a. Sendesaal Bremen) akustisch optimiertem Aufnahmeraum (ca. 65 qm) haben sich bereits Künstler wie die Trashmonkeys, Flowin Immo et les Freaqz oder die "Live in Bremen" - Gewinner Black Night Crash und Grandstand wohlgefühlt.


    Schalt- und Waltzentrale des Hörwerks ist ein 51-Kanal-Mischkpult des Herstellers Amek mit berühmter Vergangenheit (Alan Parsons). Neben einer umfangreichen Auswahl an edler und legendärer Analogtechnik (Telefunken Bandmaschinen, Neumann Röhrenmikrophone, EMT Hallplatte, Urei 1178, La2A u.v.m.) und Instrumenten (Steinway Stutzflügel, Wurlitzer E-Piano) bietet das Hörwerk selbstverständlich auch die Möglichkeiten der digitalen Musikproduktion.

    Weitere Infos unter https://www.facebook.com/andreeklose


    Kontakt:
    Hörwerk Tonstudio - Andree Klose
    Telefon: 04223 / 380 469 oder 0173 / 89 456 23
    Email: AndreeKlose@aol.com

  • Moinsen Andree !!! Das Hörwerk gibt's also doch noch !! Na, da kann ich allen Forum Mitgliedern , welche wirklich den Vintage Tone suchen , nur empfehlen mal vorbeizuschauen ! Ich spreche da aus Erfahrung !!


    Herzlich willkommen im BMB


    JJ Blues :wink_1:

  • andre korrigiere mich bei bedarf....


    hörwerk setzt auf analogtechnik, wo immer es geht.
    röhrengates, -kompessoren, -analoghall-plattenmonster, maxi-analog-pult, etc


    wenn ich nicht irre, auf wunsch auch analog-remix und -mastering:icon_smile:


    klingt eben nicht so konservig.


  • Genau. Und dazu wird das Ganze dann auf fetten 16-Spur Bändern aufgenommen. Absolut "Old School" eben. Das ist besondern interessant für Aufnahmen aus den frühen Tagen der Rockmusik.


    Greetz
    Uwe

  • Genau. Und dazu wird das Ganze dann auf fetten 16-Spur Bändern aufgenommen. Absolut "Old School" eben. Das ist besondern interessant für Aufnahmen aus den frühen Tagen der Rockmusik.


    Greetz
    Uwe



    moin uwe,


    du hast recht, analogband klingt fett und ist nicht nur für oldschoolsound ein segen, sondern immer.


    bei allem respekt für deine analogband-begeisterung muß ich dich dennoch korrigieren; bei der mehrspurbandmaschine des hörwerks handelt es sich um eine telefunken m15a -achtung- 24-spur-bandmaschine!!!, die mit 2"-bändern gefüttert wird.


    analogen gruß auf digitalem wege auch an justus und ???:wink_1:karsten???


    andree - hw.

  • Wir haben unsere 5 Songs Live eingespielt, und können es nur Weiterempfehlen dort aufzunehmen, ich freue mich schon auf denn Winter, wenn wir wieder Aufnähmen:-D

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!